. .

Fortbildungsregion Nordwest

 

 

Programmieren für Alle!

Programmieren für Nicht-InformatikerInnen!

 

 

 

 

Nahezu nichts existiert mehr ohne Computer und Algorithmen, angefangen von der Ampelschaltung über den Ticketautomaten der Bahn bis hin zu Siri, dem Smartphone-Assistenten. Nur wer weiss, wie der Computer funktioniert, bekommt das, was er/sie braucht! Mit pädagogischen Programmierumgebungen erwerben die Schülerinnen und Schüler umfassende Kompetenzen, die die Kultusministerkonferenz unter dem Titel „Bildung in der digitalen Welt“ für den Unterricht einfordert: Sie lernen in altersgemäßer Weise, Probleme formalisiert zu beschreiben, Problemlösestrategien zu entwickeln, strukturierte algorithmische Sequenzen zu planen und umzusetzen. Aufgrund der grafischen Programmierumgebung kommen SchülerInnen sehr schnell zum Erfolg und erstellen so erste Bildgeschichten oder Lernspiele.

"Programmieren mit der Maus" isteine pädagogische Programmierumgebung, mit der erste Schritte spielerisch unternommen werden können. Da mit vorgefertigten Befehlsblöcken gearbeitet wird, ist das Lernen einer Computersprache nicht nötig. Es gibt zudem sehr viel freies Unterrichts-Material, da "Scratch", auf der es beruht, langjährig erprobt ist.

Für inklusives Programmieren hat "Code your Life" Materialien für den "TurtleCoder" entwickelt. Die Programmierumgebung vermittelt mit Hilfe einer Schildkröte (der Turtle) erste Programmierkenntnisse. Dabei übersetzt die Turtle die eingegebenen Codes in Bewegung um und zeichnet ihren Weg auf dem Bildschirm nach. Auch hier gibt es umfangreichen Begleitmaterialien für Lehrkräfte.


Inhalt

- Grundsätzliches zum Thema Programmieren - Algorithmen im Alltag
- Einsatz von möglicher Hardware (Robotern)
- Methoden der analogen Programmierung
- Vorstellung des inklusiven "Turtle Coders" und der „Turtle Coding Box“ (Unterrichtsszenarien) oder:

- Vorstellung "Programmieren mit der Maus" und den dazu gehörigen Unterrichtsmaterialien
- Testen der browserbasierten Programmierungebung
 

 

Zeitaufwand: ca. 2,5 Zeitstunden

Teilnehmende: 6 - 8 Lehrkräfte / MultiplikatorInnen

Eignung: für Alle!

Benötigt wird: ein PC für die Videokonferent, im Idealfall noch ein Laptop/Tablet mit Internetverbindung

Ihre Ansprechpartnerin

Alrun Klatt

Alrun Klatt
multimediamobil
Region Nordwest

Bleicherstraße 8
26122 Oldenburg
Telefon: 0441 2188834
klatt(at)multimediamobile.de