. .

Fortbildungsregion Süd

Fragen zur Buchung einer Fortbildung:

Sie möchten wissen, wie genau Sie unsere Angebote buchen können und was es zu beachten gilt? Dann finden Sie hier die Antworten auf oft gestellte Fragen.

▶ Wie kann ich eine Fortbildung buchen:

Schauen Sie sich unsere Workshop-Auswahl an. Auf jeder Seite finden Sie einen direkten Link zu unserem Buchungsformular.

▶ Welche Kosten entstehen bei einer Buchung:

Alle unsere Fortbildungen, Beratungen und Projektbegleitungen sind kostenfrei, da unser Angebote komplett durch die Niedersächsische Landesmedienanstalt (www.nlm.de) finanziert werden.

▶ Wer kann eine Fortbildung buchen:

Unsere Angebote richten sich in erster Linie an Multiplikator:innen, also an Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter:innen, Sozialpädagog:innen und Erwachsenbildner:innen in den Bereichen allgemeinbildende Schulen, Berufsschulen, Studienseminare, Museen, Kunstschulen, Kinder- und Jugendzentren, Hochschulen und Universitäten.

Direkt mit Schüler:innen, Kindern oder Jugendlichen arbeiten wir nur, wenn wir Pädagog:innen im Rahmen einer Projektbegleitung unterstützen.

▶ Wo finden die Fortbildungen statt:

Wir kommen direkt zu Ihnen vor Ort, bringen die benötigte Technik mit oder setzen Ihre vorhandene Hard- und Software ein.

▶ Kann die Fortbildung auch komplett online stattfinden:

Ja, das ist kein Problem. Ausnahmen bilden nur die Fälle, wo spezielle Hard- oder Software benötigt wird.

▶ Welche Termine stehen zur Verfügung:

Schauen Sie bitte in unseren Terminkalender, um herauszufinden, ob Ihr Wunschtermin noch frei ist. Aktuell reicht der Kalender sechs Monate in die Zukunft. Möchten Sie längerfristig buchen, schreiben Sie uns eine E-Mail.

Dauert eine Fortbildung länger als sechs Zeitstunden kann es notwendig sein, zwei oder mehr Termine für die Durchführung der Veranstaltung zu vereinbaren, wenn Sie die Fortbildung nicht als Tagesseminar buchen möchten.

▶ Welchen Zeitumfang haben die Fortbildungen:

Sie finden auf den Seiten mit den Kursbeschreibungen Angaben zum ungefähren Zeitumfang der Fortbildung; alle Angaben verstehen sich als Zeitstunden, nicht Schulstunden.

Die angegebene Veranstaltungsdauer beinhaltet eine kleinere Pause, bei Tagesseminaren kommt auf Wunsch eine ca. 45-minütige Mittagspause hinzu.

Die Fortbildungen können Ihren Wünschen entsprechend vor- oder nachmittags oder kompakt als Tagesseminar stattfinden (ideal beispielsweise für eine SchiLF).

▶ Kann ich auch an einer Fortbildung aus dem Terminkalender teilnehmen:

Das ist nur in Ausnahmenfällen möglich. Die entsprechenden Termine sind dann mit dem Zusatz »Anmeldung« o.ä. gekennzeichnet. Klicken Sie auf den Titel der Fortbildung, um direkt zur Anmeldeseite der Veranstaltung zu gelangen.

Alle anderen im Terminkalender angezeigten Workshops sind für einen geschlossenen Benutzer:innenkreis. Als »Externe:r« können Sie daran leider nicht teilnehmen. Aber es besteht jederzeit die Möglichkeit, dass Sie selber eine entsprechende Fortbildung bei uns buchen. Suchen Sie sich mindestens fünf weitere Personen und schon kann es losgehen.

▶ Was ist das Ziel der Fortbildungen:

Ziel der Fortbildung ist es, Sie zu befähigen, Ihre Schüler:innen oder Jugendlichen anzuleiten, die erworbenen Fähigkeiten anschließend kreativ im Unterricht für die Bearbeitung des Unterrichtsstoffes oder für freie Projekte im Jugendbereich einzusetzen. Unser besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Verwendung von Bild, Ton, Video, Animation und anderen multimedialen Gestaltungselementen, sowie der mediengerechten Aufbereitung der Inhalte.

▶ Welche Vorkenntnisse sollten Sie mitbringen::

Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, sind unsere Kurse so angelegt, dass auch weniger versierte Nutzer:innen teilnehmen können. Dennoch sollten Sie einige Grundkenntnisse mitbringen:

  • wie bedient man eine Maus
  • wie legt man einen Ordner an und benennt ihn
  • wie speichert man Dateien in einem bestimmten Ordner
  • >wie findet man abgelegte Daten in einem bestimmten Ordner wieder
  • wie kopiert man Dateien und Ordner und fügt sie woanders ein
  • was ist der Unterschied zwischen »Speichern« und »Speichern unter ...«
  • wie minimiert man ein Fenster und stellt es als Vollbild wieder her
Erfahrungsgemäß ist es sehr schwierig, eine Gruppe zusammenzustellen, die in den Vorkenntnissen einigermaßen homogen ist. Damit die Fortbildung trotzdem zu einem Erfolg wird, sollten alle Teilnehmer:innen bereit sein, sich gegenseitig zu helfen und auf das schwächste Mitglied Rücksicht zu nehmen.

Die wichtigste Voraussetzung ist jedoch: Haben Sie Mut, sich Ihrer Computermaus zu bedienen. Trauen Sie sich, probieren Sie aus. Unsere Rechner halten eine Menge aus. Und wenn mal etwas nicht klappen sollte, sind wir da und zeigen Ihnen, wie's geht.

▶ Wie viele Personen müssen mindestens teilnehmen:

Damit eine Fortbildung zustande kommt, müssen sich mindestens 6 Personen verbindlich anmelden; falls Sie diese Mindestanzahl an Ihrer Einrichtung alleine nicht erreichen, schließen Sie sich einfach mit anderen Schulen oder Einrichtungen zusammen.

Bei Verwendung der Rechner des multimediamobils – Region Süd können in der Regel an einem Kurs maximal 8 Personen teilnehmen. Kommen Ihre eigenen Rechner zum Einsatz liegt die Obergrenze in der Regel bei 12 Personen. Sollte das Interesse an Ihrer Einrichtung sehr groß sein, vereinbaren Sie einfach weitere Termine mit uns.

Diese Angaben gelten natürlich nicht bei einer Projektbegleitung. Hier bestimmt die Anzahl der teilnehmenden Schüler:innen bzw. der Kinder oder Jugendlichen die Größe der Gruppe.

▶ Gibt es eine Teilnahmebescheinigung:

Ja. Teilen Sie uns Ihren Wunsch bezüglich einer Teilnahmebescheinigung rechtzeitig mit, damit wir die entsprechenden Unterlagen vorbereiten können.

▶ Welche technische Ausstattung wird benötigt:

Wir bringen alles mit, was für eine Fortbildung benötigt wird. Dazu gehören acht Laptops mit vorinstallierter Software, ein Beamer und Headsets. Bei Bedarf kommen digitale Aufnahmegeräte für Ton, Bild und Video hinzu.

Selbstverständlich ist es auch möglich, die Technik zu verwenden, die in Ihrem Haus vorhanden ist. Hier bedarf es dann im Vorfeld genauerer Absprachen.

▶ Welche Software wird verwendet:

Kommen die Rechner des multimediamobils zum Einsatz, ist die für unsere Kurse benötigte Software bereits auf den Rechnern installiert. Neben einigen kommerziellen Produkten setzen wir stark auf Freeware oder Open Source, also Programme, die kostenlos genutzt werden können.

Wird Ihre Technik vor Ort verwendet, ist es nötig, die Details im Vorfeld zu klären, damit wir uns angemessen vorbereiten können.

Sollte für die Durchführung der Veranstaltung ein Internetzugang nötig sein, klären Sie bitte im Vorfeld mit den zuständigen Administrator:innen, ob und wie ein Zugang möglich ist (insbesondere, wenn fremde Geräte – zum Beispiel die Laptops des multimediamobils – auf das Internet vor Ort zugreifen müssen).

▶ Wird Internet benötigt:

Die meisten unserer Fortbildungen kommen ohne Internet aus, es gibt aber ein paar Ausnahmen (Hinweise finden Sie auf den Seiten mit den Kursbeschreibungen).

Ist bei Präsenzveranstaltungen ein Internetzugang für die Durchführung des Workshops nötig, muss dieser durch Sie als Veranstalter:innen gestellt werden. Sollen zudem die Rechner des multimediamobils verwendet werden, klären Sie unbedingt im Vorfeld mit den Administrator:innen, wie ein Zugriff unserer Rechner auf Ihr Internet möglich ist. Sorgen Sie beim Einsatz eigener Computer (schulisch/privat) dafür, dass ein aktueller Browser installiert ist (ideal »Google Chrome«).

▶ Welche Räume sind für unsere Kurse geeignet:

Der Schulungsraum muss mit Gardinen, Rollos oder Jalousien verdunkelbar sein. Falls der Beamer des multimediamobils zum Einsatz kommt, wird eine Projektionsfläche (weiße Wand) benötigt. Diese sollte ca. 300x200 cm groß sein und sich auf Augenhöhe befinden, da der Beamerstrahl nur begrenzt nach oben gerichtet werden kann. Falls vorhanden, können Sie eine Leinwand einsetzen, es reicht aber oft eine weiße Wand.

Achten Sie darauf, das sich im Raum an möglichst zwei verschiedenen Wänden funktionierende Steckdosen befinden.

Stellen Sie Tische und Stühle so auf, dass alle Teilnehmer:innen bequem auf die Projektionsfläche schauen können. Lassen Sie genügend Platz zwischen den Reihen, damit der Dozent an die Rechner treten kann, falls ein:e Teilnehmer:in eine Frage hat.

Richten Sie die Räumlichkeiten bitte unbedingt vor dem Eintreffen des multimediamobils entsprechend her.

▶ Was wird sonst noch benötigt:

Sorgen Sie für Verlängerungskabel und Mehrfachstecker, so dass wir problemlos bis zu 12 Geräte (Laptops, Beamer, Lautsprecher etc.) an das Stromnetz anschließen können (Kabeltrommeln bitte nur mit einer maximalen Länge von 8 m).

Das multimediamobil – Region Süd nimmt grundsätzlich keine Sicherung der Unterrichtsergebnisse und Projektarbeiten vor. Halten Sie also bitte geeignete Speichermedien bereit (USB-Stick, Cloudspeicher, ...).

▶ Aufbau der Technik und Parkplatz:

Für die Veranstaltung muss einiges an Technik ausgeladen und aufgebaut werden. Zur Unterstützung benötigen wir hierfür drei Helfer:innen.

Falls es Probleme mit einem Parkplatz an Ihrer Einrichtung geben könnte, reservieren Sie bitte einen geeigneten Stellplatz in der Nähe des Seminarraums für die Dauer der Veranstaltung.

▶ Besondere Themenwünsche der Teilnehmer:innen:

Sie haben besondere Themen oder spezielle Programme, die Sie gerne in der Fortbildung behandelt wüssten? Wir bemühen uns, Ihre Wünsche zu berücksichtigen, wenn sie uns sechs Wochen vor Kursbeginn bekannt sind.

▶ Schließzeiten Ihrer Schule oder Einrichtung:

Bitte beachten Sie bei der Buchung eventuelle Schließzeiten in Ihrer Einrichtung. In manchen Häusern wird zu einem bestimmten Zeitpunkt der Strom (im Computerraum o.ä.) abgeschaltet, der Zugang zu einigen Räumen (Fotokopierer) ist nicht mehr möglich oder Schließschranken (Parkplätze) werden heruntergelassen.

▶ Schulleitung, Hausmeisterei und das Sekretariat vorab informieren:

Bitte informieren Sie unbedingt im Vorfeld die Schulleitung, Hausmeisterei und das Sekretariat über unser Erscheinen und die Dauer der Veranstaltung, damit es an diesen Stellen nicht zu Irritationen kommt.

▶ Teilnehmer:innen vorab informieren:

Bitte machen Sie diese Informationen im Vorfeld den Teilnehmer:innen der Fortbildung bekannt.

So können alle realistisch einschätzen, was sie erwartet und ob der Kurs für sie geeignet ist. Die inhaltliche Ausrichtung der jeweiligen Kurse finden Sie unter Workshops.

▶ Individuelle Absprachen für Ihre Fortbildung:

Abweichungen von den hier formulierten Voraussetzungen zur Nutzung unserer Fortbildungsangebote sind nur nach vorheriger Absprache möglich.

▶ Ich konnte die Antwort auf meine Frage nicht finden:

Scheuen Sie sich nicht, uns eine E-Mail zu schicken, wenn Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht finden konnten oder keines unserer multimedialen Abrufangebote zu Ihren besonderen Anforderungen passt.

Ihr Ansprechpartner

Norbert Thien

Norbert Thien
multimediamobil
Region Süd

Charlottenstraße 5
30449 Hannover
Telefon: 0511 2706893
Fax: 0511 453930

thien(at)multimediamobile.de